Tools

Das Arbeitsbewältigungs-Coaching® (ab-c®)

Die Entwicklung und Erprobung der Kombination des Work Ability Index mit dem Coaching-­Ansatz als vertrauliches ›Arbeitsbewältigungs­-Coaching‹ erfolgte im Rahmen des Forschungsprojekts ›Partizipation und interaktive Interdisziplinarität für eine zukunftsfähige Arbeitsforschung – PIZA‹, gefördert vom Dt. BMBF (FKZ 01HN150; 2002 – 2005; Projektträger: Arbeit und Zukunft e.V.). Die Konkretisierung des ab-­c als Prozessberatung im Betrieb erfolgte im Projekt SAFE – Salzkammergut: Arbeitsbewältigungsfähigkeit fördern durch das regionale Früh-Erkennungs­Netzwerk, gefördert vom Arbeitsmarktservice Oberösterreich (2006 -­ 2007; Projektträger: arbeitsleben KG).

Mehrere hundert BetriebsberaterInnen in Österreich und Deutschland sind in der Anwendung des Beratungswerkszeugs Arbeitsbewältigungs-Coaching® geschult und  setzen es bereits verbreitet ein.

Das Arbeitsbewältigungs-Coaching® ist ein qualitätsgesicherter Prozess der Betrieblichen Gesundheitsförderung.  Als Beratungsansatz wird das finnische Konzept der Arbeitsbewältigungsfähigkeit („Gemeinsam am Haus der Arbeitsbewältigungsfähigkeit bauen“) gewählt. Hier wird Arbeitsbewältigungsfähigkeit als das Zusammenspiel von persönlichen Kapazitäten (Gesundheit, Kompetenz, Werte und Einstellung) und Arbeits- und Organisationsanforderungen erfasst. Die Erhaltung und Förderung (bzw. Wiederherstellung) von Arbeitsbewältigungsfähigkeit erfolgt wirksam, indem bei beiden Einflussgrößen (Person und Arbeit) angesetzt wird.

Die betriebliche Vorsorgeberatung Arbeitsbewältigungs-Coaching® (ab-c®) bindet sowohl die Beschäftigten als auch die betrieblichen EntscheidungsträgerInnen aktiv in das Vorsorge- und Förderprogramm ein. In diesem Sinne besteht der ab-c Prozess aus aufbauenden Bausteinen; im Mittelpunkt stehen:

a)        Serviceangebot an Beschäftigte
Das persönlich-vertrauliche ab-c® dauert ca. 60 Minuten pro Person. Es umfasst die Erhebung der aktuellen Situation mit dem Arbeitsbewältigungs-Index. Daran schließt sich die Erarbeitung von individuellen und betrieblichen Maßnahmen zur Sicherung resp. Verbesserung der Arbeitsbewältigung an. Die wesentlichen Fragen lauten: Was kann ich tun? / Was brauche ich vom Betrieb? … in den wesentlichen Gestaltungsbereichen (s. u.).

b)        Beratung der betrieblichen EntscheidungsträgerInnen
Mit der anonymen Zusammenfassung des Arbeitsbewältigungsstatus und der Förderbedarfe aus Sicht der Beschäftigten erhält der Betrieb eine konkrete Steuerungsgrundlage zur Erhaltung / Förderung der Arbeitsbewältigungsfähigkeit der Gesamtbelegschaft. Ziel des betrieblichen „Arbeitsbewältigungs-Workshops“ sind kollektive Maßnahmen.

Die betrachteten individuellen und betrieblichen Gestaltungsbereiche sind:

  • Gesundheit (Person) + Gesundheitsförderung (Betrieb),
  • Betriebsklima und Arbeitsorganisation (Person) + Führungskultur (Betrieb),
  • Kompetenz (Person) + Personalentwicklung (Betrieb),
  • Anforderungen an Arbeit (Person) + Arbeitsgestaltung (Betrieb).

Die Evaluationsergebnisse der Vorsorgeberatung mittels Arbeitsbewältigungs-Coaching® sind positiv:

a)    Einerseits ist die Umsetzungsquote der persönlichen wie betrieblichen Fördermaßnahmen, die im Rahmen des Arbeitsbewältigungs-Coachings erarbeitet wurden, gemessen nach zwei Jahren sehr hoch: zwei Drittel der Fördervorsätze wie –bedarfe waren umgesetzt (Projekt PIZA in Rheinland-Pfalz).

b)    Andererseits zeigte sich bei der Wirkungsüberprüfung ein Jahr nach dem Arbeitsbewältigungs-Coaching® bei den Beteiligten eine Erhöhung der (gemessenen) Arbeitsbewältigungsfähigkeit (Projekt Zukunft Pflegen, Oberbayern)
 
Links:
www.ab-c.eu (mit Übersicht zu ab-c AnbieterInnen und Ausbildungsterminen)
www. inqa.de/DE/Lernen-Gute-Praxis/Publikationen/das-individuum-staerken-ab-c.html (INQA-Publikation: Das Individuum stärken, die betriebliche Zukunft sichern. Arbeitsbewältigungs-Coaching ® als Antwort auf neue Herausforderungen, 2012)
 
Kontakt:
arbeitsleben gruber e.U.
A-4655 Vorchdorf, Lindacherstraße 19 b
Mobil A: 0043 (0)699 10403679
Mobil D: 0049 (0)178 5671434
Tel.: +43 7614 52048
Fax: +43 7614 52063
www.arbeitsleben.com
 
Die Verantwortung für die Wortbildmarke ab-c® tragen:
Mag. Brigitta Gruber
Dipl.Sozök. Alexander Frevel
Prof. Dr. Heinrich Geißler